Nachrichten

13.02.2017

23. Februar in München um 19.00 Uhr Vortrag und Diskussion

Frau sein zahlt sich aus... oder eher nicht! Grüne Wege ins Rentenglück

Liebe Freund*innen,

Frauen, die 2015 in Bayern in Rente gegangen sind, bekommen durchschnittlich 616 € im Monat. Männer dagegen erhalten im Schnitt 1049 €.

Mehr als die Hälfte der Rentnerinnen muss sogar mit weniger als 600 € im Monat auskommen.

Warum Altersarmut auch heute noch vor allem Frauen betrifft und mit welchen Ansätzen grüne Politik die Situation verbessern kann, darüber diskutieren Gesine Agena, frauenpolitische Sprecherin von Bündnis 90/ Die Grünen, und
Helma Sick
, Frauenberaterin.

 Was: Vortrag und Diskussion „Frau sein zahlt sich aus...nicht! Grüne Wege ins Rentenglück"

 Wann: 23. Februar 2017, 19 Uhr

 Wo: Gepäckhalle des Giesinger Bahnhofs, Giesinger Bahnhofplatz 1, 81539 München

 Gesine Agena ist seit 2013 Mitglied des Bundesvorstandes und frauenpolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen. Sie macht sich vor allem stark für die gleiche Bezahlung von gleicher und gleichwertiger Arbeit, kämpft gegen Gewalt und Sexismus, fordert die eigenständige Existenzsicherung, damit alle Frauen unabhängig leben und arbeiten können und setzt sich dafür ein, dass Frauen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft endlich die Hälfte der Macht und des Einflusses bekommen. Gesines besonderes Augenmerk liegt dabei immer auch auf der paritätischen Verteilung der Ressource Zeit zwischen Männern und Frauen, die noch immer über harte ökonomische Fakten wie die Höhe des Einkommens und der Rente entscheidet.

Helma Sick arbeitet seit 30 Jahren als (Finanz-)Beraterin für Frauen. Zusammen mit der früheren Bundesfamilienministerin Renate Schmidt hat sie das Buch „Ein Mann ist keine Altersvorsorge – warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist" geschrieben und ist bundesweit mit verschiedenen Vorträgen zum Thema der Frauenaltersarmut unterwegs.